Gugelhupfstollen

Ohne Ei

Stollen mal anders – in einer Gugelhupfform und mit Geling-Garantie

Zubereitungszeit~30 Min.

Gehzeit2 Std.

Backzeit50 Min.

Zutaten für den Teig

125 ml Milch
1 TL + 50 g Zucker
1 Würfel Hefe (42 g)
1 Päckchen Vanillezucker
Prise Salz
weiche Butter
100 g Zitronat
100 g Orangeat
100 g Sultaninen (oder getrocknete Cranberries)
100 g Mandelstifte
2 EL brauner Rum
ca. 100 g Puderzucker
optional Marzipanrohmasse

Außerdem

ggf. Alufolie
Gugelhupfform (~2½ Liter)

Zubereitung

Die Milch mit 1 TL Zucker lauwarm erwärmen und vom Herd nehmen. Den Hefewürfel hineinbröckeln und verrühren.

In einer großen Schüssel 500 g Mehl, 50 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz zusammenmischen. Die Hefemilch hinzugeben und unterkneten. Nach und nach stückchenweise die weiche Butter unterkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 1½ Stunden gehen lassen.

Zitronat und Orangeat sehr klein hacken. Die Sultaninen bzw. getrockneten Cranberries waschen, abtropfen lassen und zusammen mit den Mandeln, dem Zitronat, Orangeat und dem Rum mischen – ziehen lassen.

Die Gugelhupfform einfetten. Anschließend mit bemehlten Händen den Sultaninen- Mix unter den Hefeteig kneten. Wer mag, kann auch noch Marzipan dazumischen. Den Teig in die Form geben und an einem warmen Ort zugedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen in der Zwischenzeit auf 180 °C Umluft vorheizen. Den Gugelhupfstollen für ca. 45–50 Minuten backen; in den letzten 15 Minuten eventuell mit Alufolie bedecken.

In der Zwischenzeit 100 g Butter zum Schmelzen bringen. Das Backwerk aus dem Ofen nehmen, für 5 Minuten ruhen lassen und anschließend vorsichtig stürzen.

Den Gugelhupfstollen nun sofort mit der geschmolzenen Butter bestreichen und anschließend mit Puderzucker bestäuben (am besten mithilfe eines kleinen Siebes). Diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Den Stollen auskühlen lassen, ihn gut verpacken und für ein paar Tage ziehen lassen.